Begegnungstraining / Social Walk

Neigt dein Hund zu Leinenaggression und rastet beim Anblick von Artgenossen oder fremden Menschen völlig aus? Oder findet er andere Vier- und Zweibeiner ein bisschen zu toll und gibt ein lautes Konzert zum Besten, weil er unbedingt Hallo sagen möchte? Hat er schlechte Erfahrungen gemacht und zeigt Angst- und Meideverhalten, sobald er andere Hunde oder Menschen trifft? Möchtest du einfach allgemein an seinem Kommunikations- und Sozialverhalten feilen? Dann bist du hier genau richtig.

Begegnungstraining

Hund-Hund-Training

Es treffen immer zwei Hund-Mensch-Teams aufeinander und wir üben verschiedene Begegnungssituationen. Distanz und Schwierigkeitsgrad werden dabei immer individuell auf die Teams angepasst. Um dem Hund statt der Leinenaggression ein sozial kompatibleres Verhalten beizubringen, legen wir dabei sehr viel Fokus auf deeskalierende Verhaltensweisen, die er von sich aus zeigt und die wir verstärken können. Wir beobachten sehr genau sein körpersprachliches Ausdrucksverhalten und passen uns seinen Bedürfnissen an. Dabei bauen wir bereits vorhandene Stärken aus und sorgen dafür, dass unerwünschtes Verhalten nicht verstärkt wird. Nur ein Hund, der sich sicher genug fühlt und weiß, dass er eine große Werkzeugkiste an Alternativverhalten zur Verfügung hat, kann in kritischen Situationen souverän handeln und bessere Entscheidungen treffen, ohne dass wir jeden Schritt vorgeben müssen.

Dieses Training mag für Außenstehende wenig spektakulär wirken, da wir kein Aggressionsverhalten provozieren, um den Hund dafür zu maßregeln. Stattdessen führen wir den Hund sanft an die Erkenntnis heran, dass es keinerlei Grund gibt aus der Haut zu fahren. Auch Hunde mit Frustrations- oder Angstverhalten profitieren von derartigen Trainingssituationen. Sie lernen ihre Emotionen zu regulieren und in Gegenwart von Artgenossen einen kühleren Kopf zu bewahren.

Hund-Mensch-Training

In diesem Training üben wir diverse Alltagssituationen mit fremden Menschen, die dem jeweiligen Hund Schwierigkeiten bereiten. Dazu verkleiden sich die anderen Teilnehmer*innen, positionieren sich in einer Gruppe, bauen direkten Blickkontakt auf, sprechen den Hund an oder tauchen plötzlich hinter einer schlecht einsehbaren Ecke auf. Dabei verstärken wir deeskalierendes Verhalten, zeigen Alternativen auf und leiten den Fokus zurück auf den*die Halter*in. Andere Familienmitglieder oder Freund*innen sind nach Absprache in der Trainingsstunde gerne gesehen, um eine größere Auswahl an Trainingspartner*innen zu haben.

Social Walk

Ein Social Walk ist ein geführter gemeinsamer Spaziergang, bei dem alle Hunde an der Leine bleiben. Die Distanz zwischen den einzelnen Hund-Mensch-Teams wird dabei immer individuell an die Bedürfnisse des Hundes angepasst. Zwischendurch vertauschen wir regelmäßig die Positionen und je nach Trainingsstand üben wir auch paralleles Laufen und frontalere Begegnungen. Hierbei lernt jeder Hund, dass die Anwesenheit von Artgenossen kein Grund ist Leinenaggression, Frustration oder Angst zu zeigen, sondern sich stattdessen mehr mit seiner Umgebung auseinanderzusetzen und dem Gegenüber friedlich entgegenzutreten. Mit jedem Spaziergang steigt somit die Toleranzschwelle für Hundebegegnungen, da alle Hunde die Erfahrung machen, dass es keinen Grund gibt sich aufzuregen.

Kosten

25€

Dauer: 60 Minuten

Verschiedene Treffpunkte um Braunschweig und Wolfenbüttel

Maximal 4 Hund-Mensch-Teams

Equipment: Brustgeschirr, Schleppleine, Führleine, verschiedene Belohnungen

25€

Dauer: 60 Minuten

Verschiedene Treffpunkte um Braunschweig und Wolfenbüttel

Maximal 4 Hund-Mensch-Teams

Equipment: Brustgeschirr, Schleppleine, Führleine, verschiedene Belohnungen

25€

Dauer: 60 Minuten

Verschiedene Treffpunkte um Braunschweig und Wolfenbüttel

Maximal 4 Hund-Mensch-Teams

Equipment: Brustgeschirr, Schleppleine, Führleine, verschiedene Belohnungen

Vor der Teilnahme an einem der verschiedenen Gruppentrainingsangebote ist die Buchung eines individuellen Einzeltrainings notwendig, damit ich mir einen Überblick über das Verhalten des Hundes verschaffen kann, gegebenenfalls organische Ursachen abgeklärt und die ersten Trainingsschritte besprochen werden können, bevor sie im Gruppentraining vertieft und geübt werden.

Die Termine für alle geplanten Begegnungstrainings und Social Walks findest du im Kalender.

Direkt loslegen?

Wenn ich dein Interesse geweckt habe, freue ich mich auf eine unverbindliche Kontaktanfrage.

Begegnungstraining buchen